Fachzeichen Bestatter Verband
Bestattungen Roechter
Rasengäber auf dem Ev. Friedhof

Ev. Friedhof an der Oerlinghauser Straße
Stadtteil Schloß Holte

Adresse: Oerlinghauser Straße
Der Friedhof wird von der ev. Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock verwaltet. Auskünfte erteilt das ev. Servicecenter Holter Straße 245 - 247.

Der Friedhof bietet verschiedene Grabarten an: Erdreihengräber, Erdwahlgräber, Erd- und Urnenreihengemeinschaftsgräber ohne Gestaltungsmöglichkeiten und Urnengemeinschaftsgrabstätten mit Nutzungsrecht.

Auf dem Foto abgebildet ist die Rasenfläche für die Urnenreihengemeinschaftsgräber ohne Gestaltungsmöglichkeiten. Diese sind eine sehr gute Möglichkeit der Beisetzung, wenn es den Hinterbliebenen nicht möglich ist, das Grab regelmäßig zu pflegen. Die auch Rasengräber genannten Grabstätten werden vom Friedhofsgärtner gepflegt und die Pflege mit der Grabnutzung und der Grabplatte gemeinsam bezahlt. Eine individuelle Gestaltung der Gräber ist bei dieser Grabform aber nicht möglich. Das Niederlegen von einzelnen Blumen ist gestattet, für Schalen und Gestecke besteht die Möglichkeit, diese an einem Brunnen niederzulegen. Diese Grabform wird ebenfalls für Erdbeisetzungen angeboten.

Nachdem diese Grabart sehr gut angenommen wurde, ergab sich die Nachfrage von hinterbliebenen Ehegatten, ob es die Möglichkeit gäbe direkt neben dem Ehepartner beigesetzt zu werden. Da es sich hier aber um Reihengräber handelt war das nur in Ausnahmen möglich. Die Friedhofsverwaltung hat daraufhin Urnengemeinschaftsgrabstätten mit Nutzungsrecht geschaffen. Bei dieser Grabart handelt es sich hier um Wahlgrabstätten, so kann bei der Beisetzung des ersten Verstorbenen die angrenzende Grabstätte direkt miterworben werden.

Sowohl für die Grabsteine als auch für vom Standard abweichende Grabeinfassungen müssen Genehmigungen vom Friedhofsamt eingeholt werden. Jeder Steinmetz wird Sie hierbei beraten.